Bildung

Slow Food Youth Akademie

Startseite > Bildung > Slow Food Youth Akademie

Slow Food Youth Akademie

Die Slow Food Youth Akademie ist ein aus sieben Themen-Wochenenden und einer Studienreise bestehendes interaktives Trainingsprogramm für junge Auszubildende, Berufstätige, Studenten aus den Bereichen Gastronomie und Lebensmittelproduktion und für Interessierte, die gerne mehr über das Lebensmittelsystem und dessen praktische Prozesse erfahren möchten. Das Trainingsprogramm findet 2018 zum zweiten Mal statt.

Über acht Monate hinweg findet bei wechselndem Veranstaltungsort ein Mal im Monat ein Themenwochenende statt. Jede Sitzung widmet sich einem bestimmten Grundnahrungsmittel, von der Erzeugung bis zur Verarbeitung, und ermöglicht es den Teilnehmern, einen fundierten Überblick über die gesamte Lebensmittelkette zu erlangen. Die Slow Food Youth Akademie verbindet die Vermittlung von theoretischen Grundlagen, beispielsweise zu Anbau- und Verarbeitungsmethoden, sowie zu den verschiedenen Arten der Landwirtschaft und der Problematik des aktuellen Lebensmittelsystems, mit praktischen Erfahrungen.

Die Teilnehmer legen nämlich selbst Hand an: sie wursten, filetieren Fisch, stellen Käse her, backen Brot, ernten Gemüse auf dem Acker und vieles mehr. Sie treffen Landwirte, Fischer, Köche, Wissenschaftler, Marketingspezialisten und Aktivisten und bekommen deren Erfahrungsberichte aus erster Hand. Die Teilnehmer schauen den Experten bei der Arbeit zu, werden in den Produktionsprozess einbezogen und arbeiten gemeinsam mit den Fachleuten an zukunftsfähigen Alternativen und Lösungen. So schafft die Slow Food Youth Akademie eine Plattform, die Akteuren aus allen Bereichen der Lebensmittelkette die Gelegenheit gibt, sich auszutauschen, zu vernetzen und als sogenannte junge Changemaker zur nachhaltigen Veränderung beizutragen.

Das Projekt der Slow Food Youth Akademie in Deutschland wird von der Heinz Sielmann Stiftung und anderen Stiftungen unterstützt.

Inhalte der Themen-Wochenenden

  • Getreide
  • Erzeugnisse aus Fleisch und Milch
  • Obst und Gemüse
  • Fischerei
  • Globaler Süden, Globaler Handel
  • Kleinbäuerliche Landwirtschaft, Agrarökologie
  • Abschluss und Auslandsreise

Wen suchen wir?

Junge Menschen, die sich mit der Herkunft, der Produktion und der Verarbeitung von Lebensmitteln, sowie den Auswirkungen auf soziales Zusammenleben und globale zusammenhänge auseinander setzen wollen.

Bewerbungsprozess

Detailliertere Informationen zum Trainingsprogramm und zum Bewerbungsprozess finden Sie unter 

Slow Food Youth Akademie

Kontakt

Elia Carceller
e.carceller@slowfood.de
Tel. (0 30) 2 00 04 75-14

Info-Flyer: PDF herunterladen




Bilder auf dieser Seite: © Uwe Sturm (1), Ingo Hilger (1), Markus Hahnel (1), Wolfangn Borrs (1), Friedemann Laetsch (2)


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de