Biodiversität

Aktuelles

Biokulturelle Vielfalt: Zwei weitere Passagiere an Bord der Arche des Geschmacks

13.2.2018 – Slow Food Deutschland schützt mit dem Projekt "Arche des Geschmacks" 66 Nutztierrassen, Gemüse- und Obstsorten sowie traditionelle Lebensmittel vor dem Vergessen - ab sofort auch Hutzeln (Dörrbirnen) von Baumfeldern in Fatschenbrunn und Brunnenkresse aus der Erfurter Klinge.

Weiter

Pralle Herrlichkeit: Es geht um die Wurst

6.2.2018 – Der Kunsthistoriker und Kulturmanager Wolfger Pöhlmann hat eine „deutsche Kulturgeschichte der Wurst“ geschrieben. Nicht zu deftig, nicht überwürzt, jederzeit delikat und mit vielen großartigen Abbildungen. Aber leider vom Aroma des Abschieds umweht. Manfred Kriener hat sie gelesen.

Weiter

Zwei neue Arche-Passagiere: Diepholzer Gans und Münsterbirne

18.12.2018 – Slow Food Deutschland freut sich über zwei neue Passagiere in der Arche des Geschmacks: die Diepholzer Gans und die Münsterbirne. Das internationalen Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität schützt und fördert traditionelle Nutztierrassen, Kulturpflanzen und Lebensmittel, die vom Verschwinden bedroht sind, und trägt so zur Rettung unseres kulinarisch-kulturellen Erbes bei. In Deutschland gibt es nun 64 Arche-Passagiere, weltweit rund 4.650.

Weiter

Projekt "Heimatbrot": Eine Brotzeit mit Arche-Passagieren

10.11.2017 – Andreas Fickenscher, stellvertretender Leiter von Slow Food Oberfranken, will die Tradition der regionaltypischen Brotzeit neu beleben. Das Konzept des Bäckermeisters nennt sich "Heimatbrot". Es bringt Passagiere der Arche des Geschmacks, einem internationalen Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, und andere regionale Erzeugnisse auf den Tisch.

Weiter

Regionalität: "Werbeschlager ohne Aussagekraft"

2.11.2017 – Regionale Produkte liegen im Trend. Viele Menschen erwarten Frische und Geschmack von Erzeugnissen, die nur über geringe Distanzen transportiert wurden. Oft werden sie enttäuscht. Im Interview warnt Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland, vor dem Missbrauch von Herkunftskriterien durch die Lebensmittelindustrie.

Weiter

Video-Tipp: "Die (un)heimliche Artenerosion"

YouTube-Video vom 26.9.2017. Journalist Stephan Börnicke spricht über seine Studie "Die (un)heimliche Artenerosion", die den Einfluss der Landwirtschaft auf den Artenschwund untersucht. Zum Video


Musmehl: Regionales Kulturgut kulinarisch neu interpretiert

10.8.2017 – Das Musmehl gehört zu den ältesten Nahrungsmitteln der Schwäbischen Alb. Obwohl es ernährungsphysiologisch ideal zu den Ansprüchen der modernen Küche passt, ist es inzwischen nahezu in Vergessenheit geraten. Slow Food Deutschland hat das Mehl 2005 als Passagier in die "Arche des Geschmacks" aufgenommen. Damit gehört es zu den 62 handwerklich hergestellten Lebensmitteln, Nutztierarten und Kulturpflanzen, für dessen Fortbestand sich der Verein aktiv engagiert. Vergangenen Dienstag stand das Musmehl im Zentrum einer Verkostung im baden-württembergischen Münsingen und wurde in Gerichten neu interpretiert.

Weiter

Geschmackliche Vielfalt: Aktionstag mit dem Arche-Passagier Kesselheimer Zuckererbse

16.6.2017 – Slow Food Deutschland e. V. und Slow Food Rhein-Mosel laden am 24. Juni 2017 ein, die Permakulturfläche „Lebenswelten“ in Andernach-Eich zu erkunden und die biokulturelle Vielfalt ihrer Region zu erleben und zu schmecken. Nach einem Rundgang über das Gelände wird im Slow-Food-Garten die Kesselheimer Zuckererbse gepflückt, in einem Zweigangmenü kulinarisch verarbeitet und gemeinsam genossen.

Weiter

Neuer Arche-Passagier: der Luikenapfel aus Württemberg

24.5.2017– Vor 100 Jahren war der Luikenapfel die meistverbreitete Sorte in Württemberg, heute ist er dort in den Streuobstwiesen selten geworden. Um seine Erhaltung zu fördern, hat Slow Food ihn in die Arche des Geschmacks aufgenommen. Das internationale Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität schützt und fördert traditionelle Nutztierrassen, Kulturpflanzen und Lebensmittel, die vom Verschwinden bedroht sind, und trägt so zur Rettung unseres kulinarisch-kulturellen Erbes bei.

Weiter

Arche des Geschmacks: Drei neue Passagiere an Bord!

16.3.2017 – Mangold Sennfelder Stiel, Bamberger Rauchbier traditioneller Herstellungsart und Ismaninger Kraut - so heißen die drei neuen Passagiere der Arche des Geschmacks. Das internationale Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität schützt die biokulturelle Vielfalt regional wertvoller Nutztierarten und Kulturpflanzen. In Deutschland sind insgesamt 61 Passagiere gelistet, die von den Speiseplänen zu verschwinden drohen.

Weiter

Geschmackstage 2017: Neue Studie zur Regionalität von Lebensmitteln

16.3.2017 – Regionalität ist ein relevantes gesellschaftliches Thema. Nirgendwo wird dieses so intensiv diskutiert wie bei Lebensmitteln. Das Vermarktungspotenzial für regionale Lebensmittel wird als hoch und weiter wachsend eingeschätzt – dies belegen zahlreiche Studien zu den Ernährungstrends unserer Zeit. Mit der jetzt erschienenen Studie „Schmeckt die Region?“ leistet der Geschmackstage Deutschland e.V. einen wichtigen Beitrag zu dieser Diskussion.

Weiter

Radio-Tipp: Ismaninger Kraut

25.2.2107 – Das Ismaninger Kraut wurde im Januar 2017 als 59. Passagier in die Arche des Geschmacks aufgenommen. Der Bayerische Rundfunk widmet dem neuen Passagier einen Radiobeitrag. Sendung vom 24. Februar 2017, BR Radio: B5: Das Ismaninger Kraut – Slow Food wirbt für eine besondere Spezialität. Zur Sendung mit Podcast 

Mehr Informationen: Arche-Passagier Ismaninger Kraut


Fleischkonsum: Slow Food kritisiert Ministerforderung nach mehr Schweinefleisch in der Kita- und Schulverpflegung

6.1.2017 Slow Food Deutschland kritisiert den politischen Vorstoß von Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (CSU), in Kantinen von Schulen und Kindergärten mehr Gerichte mit Schweinefleisch anzubieten. Slow Food bemängelt die fehlenden aussagekräftigen Untersuchungen und Zahlen zu dem Thema, fordert die Diskussion über die Qualität des Fleisches und die finanzielle Ausstattung der Einrichtungen zu führen und stört sich an der kulinarisch-kulturellen Diskriminierung.

Weiter

Neuer Arche-Passagier: Wieder Verstärkung für das Rote Höhenvieh

14.12.2016 - Das Rote Höhenvieh des Weserberglandes wurde als Passagier in die Arche des Geschmacks aufgenommen. Das internationale Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität schützt weltweit über 3.500 Nutztiere, Nutzpflanzen und Lebensmittel vor dem Vergessen und Verschwinden.

Weiter

Video: Aus Liebe zur Erde - Schützt die Zukunft

13.12.2016 - Unsere Zukunft, und vor allem die unserer Kinder, ist bedroht! Die Sorten- und Artenvielfalt ist stark rückläufig, ganze Ökosysteme sind bereits zerstört und natürliche Ressourcen wie der Boden stehen vor allem durch die intensive, industrielle Landwirtschaft zunehmend unter Druck. Jedes Jahr sterben 27.000 Tier- und Pflanzenarten aus. Helft uns dem Artensterben ein Ende zu setzen: Schützt die Zukunft!


Video: Die biologische Vielfalt bewahren - den Planeten schützen

10.12.2016 - In den letzten 70 Jahren haben wir 75 Prozent der Artenvielfalt verloren und der Verlust der biokulturellen Vielfalt schreitet weiterhin mit einem rasanten Tempo voran. Slow Food setzt sich deshalb mit vielen verschiedenen Projekten wie den Presidi, der Arche des Geschmacks und den 10.000 Gärten in Afrika für den Erhalt der biokulturellen Vielfalt, von lokalem Saatgut sowie für den Schutz regionaltypischer Kulturlandschaften und Ökosysteme ein. Slow Food International hat eine Spendenkampagne gestartet, deren Erlös dem Schutz und Erhalt der biologischen und kulturellen Vielfalt zugutekommt.


Spendenaufruf: Gemeinsam für eine enkeltaugliche Welt der biokulturellen Vielfalt

23.11.2016 - Seit knapp 25 Jahren setzt sich Slow Food Deutschland für ein gutes, sauberes und faires Lebensmittelsystem ein – mit unzähligen Bildungsprojekten, Aktionen und Veranstaltungen. Um diese Arbeit weiter erfolgreich fortsetzen zu können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Bitte lesen Sie hierzu den Aufruf der Vorsitzenden von Slow Food Deutschland, Ursula Hudson.

Weiter

Sortenvielfalt und Zero-Waste: zwei Vorzeige-Betriebe in Schleswig-Holstein

4.11.2016 - Am 27. Oktober 2016 fand im Rahmen der „Zu gut für die Tonne“-Aktionstage die Veranstaltung „Kiel rettet Lebensmittel“ statt. Im Vorfeld dieser Aktion wurde eine von Slow Food Deutschland e. V. und dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) organisierte Erntetour auf zwei exemplarischen Höfen in Schleswig-Holstein durchgeführt, die bereits das Konzept einer zukunftsfähigen Landwirtschaft umsetzen. Die Teilnehmer der Erntetour konnten anhand eines direkten Vergleichs erfahren, wie intensiv und einzigartig alte Sorten schmecken und im Gespräch mit Landwirten erfahren, warum nur noch sehr wenige Betriebe diese Sorten anbauen. Ein Bericht von Sharon Sheets, Slow Food Deutschland.

Weiter

Aktionswoche: Saat-Gut-Brot

4.11.2016 - Noch bis zum 6. November veranstaltet die Berufsorganisation Die Freien Bäcker e. V. ihre Aktionswoche Saat-Gut-Brot. Die teilnehmenden Handwerksbäckereien aus Deutschland und Österreich setzen sich damit aktiv für die Vielfalt unserer Nutzpflanzen ein. Unterstützt wird die Veranstaltung auch von Slow Food Deutschland.

Weiter

Neuer Arche-Passagier: Verstärkung für das Rote Höhenvieh

31.10.2016 - Das Harzer Rotvieh wurde als Passagier in die Arche des Geschmacks aufgenommen. Das internationale Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität schützt weltweit über 3.500 Nutztiere, Nutzpflanzen und Lebensmittel vor dem Vergessen und Verschwinden.

Weiter

Kommentar: Mönsch, Aldi!

12.10.2016 - Lebensmittel-Discounter Aldi macht zum ersten Mal seit seinem Bestehen Fernsehwerbung. Sie ist Teil einer umfangreichen Kampagne für die eigens ein Rapper engagiert wurde. Kernbotschaft: „Das Leben kann so einfach sein.“ Aldi befreit Dich von der Komplexität des Alltags, sucht die besten Lebensmittel für Dich aus und entscheidet, was gut für Dich ist. Gegen „nutzlose Vielfalt“ die einfachen Aldi-Artikel? Dazu ein Zwischenruf von Slow Food Deutschland.

Weiter

Verantwortungsvolle Gastronomie: Slow Food Chef Alliance Deutschland gegründet

23.9.2016 - Heute wurde bei Terra Madre Salone del Gusto - dem alle zwei Jahre stattfindenden größten internationalen Slow-Food-Event in Turin, Italien - die Slow Food Chef Alliance Deutschland gegründet: Ein Netzwerk aus professionellen Gastgebern, die Verantwortung für das Produkt, dessen Verarbeitung und Verwertung übernehmen.

Weiter

UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt: Slow Food Arche des Geschmacks erneut ausgezeichnet

9.9.2016 - Die Slow Food Arche des Geschmacks - das internationale Projekt zum Schutz bedrohter Nutztiere, Nutzpflanzen und regional wertvoller Lebensmittel - wurde im Jahr 2014 zum ersten Mal als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011 bis 2020 der Vereinten Nationen ausgezeichnet. Nun wurde der Arche diese Auszeichnung für zwei weitere Jahre zuerkannt. Durch das Auszeichnen von Projekten, die sich auf vorbildliche Weise für die biologische Vielfalt einsetzen, wird das Thema verstärkt ins öffentliche Bewusstsein gerückt.

Weiter


Terra Madre Salone del Gusto 2016: 57 neue Slow Food Presidi

1.9.2016 - Bei der internationalen Slow-Food-Veranstaltung Terra Madre Salone del Gusto vom 22. bis 26. September in Turin (Italien) sind dieses Jahr 57 neue Presidi aus 18 verschiedenen Ländern dabei. Presidi sind Netzwerke von engagierten Menschen, die sich für den Erhalt von Nutzpflanzensorten, Nutztierrassen und Lebensmitteln einsetzen, die vom Verschwinden bedroht sind. Das Projekt wird betreut von der internationalen Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt.

Weiter

Angler Sattelschwein: Workshop "Wursten in Blunk"

17.8.2016 - Wir, die Slow Food Convivien Hamburg und Kiel laden Sie ein, am Samstag, dem 29. Oktober 2016, von 10:00 bis 16:00 Uhr mit uns im Landhaus Schulze-Hamann in Blunk zu lernen, wie Wurst hergestellt wird. Das Hamburger Convivium hat es schon einmal gemacht, die Kieler wollen es machen. Nun machen wir es zusammen. Wir verwursten 1/2 Angler Sattelschwein, einen Arche-Passagier von Slow Food Deutschland.

Weiter

Das erste Kesselheimer-Zuckererbsen-Menü

5.7.2016 - Am 24. Juni gab es im Gastronomischen Bildungszentrum Koblenz (GBZ) eine kulinarische Premiere: Nachdem der Arche-Passagier Kesselheimer Zuckererbse im Slow-Food-Garten in Andernach Eich bislang nur zur Saatgutvermehrung angebaut wurde, konnten jetzt die ersten Schoten zum Verzehr geerntet werden. Der Erhaltungserfolg wurde mit einem ganzen Kesselheimer-Zuckererbsen-Menü von Spitzenkoch Detlev Ueter, dem Leiter der Koch- und Serviceschule des GBZ, gefeiert.

Weiter

Küchen-Tipp: Arche-Gemüse der Saison

10.6.2016 - 56 Passagiere segeln in Deutschland derzeit auf der Arche des Geschmacks, mehr als 2.000 weltweit. Das Projekt der internationale Slow Food Stiftung für Biodiversität fördert Pflanzensorten, Tierrassen und traditionelle Lebensmittel, die vom Verschwinden bedroht sind. Zwei deutsche regionale Gemüsesorten haben bei uns gerade Saison.

Weiter

Neue Arche-Kandidaten: Kölner Palm und Wassenberger Sämling

17.6.2016 - Nachtrag zur Meldung vom 20.5.2016: Wir freuen uns, dass die Anträge, den Kölner Palm und den Wassenberger Sämling in die Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren haben. Somit sind in Deutschland nun offiziell 58 Passagiere an Bord der Arche.

20.5.2016 - Gleich zwei Kandidaten aus dem Rheinland sind jetzt für die Aufnahme in die Arche des Geschmacks, einem internationalen Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, nominiert: die geschmacklich intensive Feldsalatsorte Kölner Palm und die langlebige Pfirsichsorte Wassenberger Sämling.

Weiter

Online-Petition: Retten Sie Englands Rohmilch-Stilton!

22.3.2016 - Slow Food startet eine Petition und schafft ein Presidio, um eine der ältesten und edelsten Käsesorten Großbritanniens zu retten - die Rohmilch-Version des Stilton. Unterstützen auch Sie die Petition!

Weiter

Slow-Food-Projekt: Biodiversität bei Nahrungsmitteln fördern!

16.3.2016 - Advocate Europe ist ein jährlich stattfindender Ideenwettbewerb für innovative Vorhaben zum Thema Europa. Zukunftsweisende Vorhaben werden mit bis zu 50.000 Euro gefördert. Auch Slow Food ist dieses Jahr mit einem eigenem Projekt am Start. Mit Ihrer Stimme können Sie uns bei dem Wettbewerb unterstützen!

Weiter

Kesselheimer Zuckererbse: Erfolgreiche Saatgutvermehrung 2015

15.3.2015 - Die Gartensaison 2016 beginnt. Martin Fuchs, Leiter des Conviviums Slow Food Rhein-Mosel und Initiator des Slow-Food-Gartens in Andernach, nimmt dies zum Anlass für einen kurzen Rückblick auf die Saison 2015 und einen Ausblick auf die Pläne für dieses Jahr. Das vergangene Jahr war geprägt von der Saatgut-Vermehrung des Arche-Passagiers Kesselheimer Zuckererbse im größeren Stil.

Weiter

Weltverbrauchertag: "Bestimmen Sie mit über die Zukunft unseres Planeten!"

15.3.2016 - Essen ist ein politischer Akt. Mit keiner anderen menschlichen Handlung gestalten wir die Welt mehr als mit dem Essen - ganz nah bei uns und auch weit weg. Ein Beispiel dafür ist die Tatsache, dass zwei Drittel der Äcker, auf denen für unseren Fleischkonsum hierzulande angebaut wird, im Ausland liegen. Lesen Sie hier ein Statement von Slow Food Deutschland zum heutigen Weltverbrauchertag.

Weiter

Convivium aktuell: 9. Donnersberger Glanrindwochen

8.3.2016 - Vom 5. bis zum 20. März 2016 finden die 9. Donnersberger Glanrindwochen im Convivium Pfalz statt. Insgesamt 11 Restaurants im Donnersbergkreis, im Glantal, in Alzey sowie in Mainz präsentieren in diesem Jahr Menüs und Gerichte rund um den Slow Food Arche-Passagier.

Weiter

Lebensmittelhandwerk: Traditionelle Käsespezialitäten in der Arche des Geschmacks

19.2.2106 - Nur handwerklich hergestellte Lebensmittel werden zum "Markt des guten Geschmacks - der Slow Food Messe" vom 31. März bis zum 3. April in Stuttgart zugelassen. Besondere traditionelle handwerkliche Erzeugnisse, die vom Verschwinden bedroht sind, werden neben Nutztierrassen und Kulturpflanzen durch die Arche des Geschmacks, dem internationalen Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, geschützt und gefördert. An Bord der deutschen Arche sind derzeit unter anderem drei ganz besondere Käsesorten, die beim Riechen und Schmecken ihre Entstehungsgeschichte erzählen.

Weiter

FAO-Bericht: 17 Prozent der Tierrassen weltweit vom Aussterben bedroht

9.2.2016 - Der in den letzten Tagen veröffentlichte Bericht der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) enthält eine Reihe von wichtigen, besorgniserregenden Daten: 17 Prozent der Tierrassen weltweit sind vom Aussterben bedroht. Dieser Prozentsatz steht für eine Gesamtzahl von 1.458 Rassen, einschließlich der schon ausgestorbenen. Von 2005 bis 2014 ist der Anteil der bedrohten Rassen um 2 Prozent angestiegen.

Weiter

Internationales Jahr der Hülsenfrüchte: Bescheidene Früchte von großer Bedeutung

26.1.2016 - Linsen, Kichererbsen, Bohnen und andere Hülsenfrüchte enthalten viel Eiweiß und gedeihen auch auf kleiner Fläche und kargen Böden. So sind sie ein wichtiger Teil der Ernährung für viele Gemeinschaften, vor allem im Globalen Süden. Aber auch bei uns bieten Hülsenfrüchte viel – nicht zuletzt eine Alternative zu tierischen Produkten, und damit eine schmackhafte Möglichkeit, unseren Fleischverzehr zu vermindern, der in seinem derzeitigen Umfang nicht mehr lange tragbar sein wird.

Weiter

Neue Studie: Industrielle Landwirtschaft ist ein Hauptverursacher für Artenverlust

21.1.2016 - „Die agrarindustrielle Landwirtschaft dezimiert unsere Lebensvielfalt“, das ist das klare Ergebnis einer neuen Studie, die der Europa-Abgeordnete Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Europaparlament, in Auftrag gegeben hatte und die am 12. Januar bei der Tagung "Wir sind dann mal weg – Die (un-)heimlische Artenerosion in Europas Agrarlandschaften" in der Bundesgeschäftsstelle des Naturschutzbundes Deutschland in Berlin vorgestellt wurde. Ein Bericht von Sharon Sheets.

Weiter

Biodiversität: Alte Schafrassen und Wanderschäferei in Gefahr

17.12.2015 - Die Wanderschäferei und alte Schafrassen sind Teil der kulturellen Vielfalt in Deutschland. Trotz ihrer Bedeutung für Landschaftsschutz und Klima ist diese alte Kulturform mit rasantem Tempo im Rückgang. Mit dem Arche-Projekt kämpft Slow Food für ihren Erhalt.

Weiter

Terra Madre Tag 2015: "Der Fleischkonsum muss drastisch zurückgehen!"

15.12.2015 - Slow Food Deutschland und Slow Food Hohenlohe-Tauber-Mainfranken feierten den Terra Madre Tag, den internationalen Aktionstag von Slow Food am 10. Dezember, in diesem Jahr mit Anregendem für Kopf und Leib. Arche-Markt und Argumente, Genuss und Gespräch fanden unter dem Dach des Exerzitienhauses „Himmelspforten“ der Diözese Würzburg einen himmlischen Rahmen. Ein Bericht von Kirsten Kohlhaw.

Weiter

BBC-Radio-Tipp: The Ark of Taste - The Bamberger Hörnchen

15.12.2015 -Archiv: Sendung vom 7. Dezember 2015, BBC: The Ark of Taste - The Bamberger Hörnchen. Ankündigungstext von der BBC-Website: In Germany, the potato is a king of foods. In the region of Franconia, a small, knobbly, horn-shaped potato, the Bamberger Hörnchen, is a precious ingredient. Dan Saladino speaks to Veronica Veneziano who explains that the nutty potato is intrinsically connected to the middle South, and is reserved for special occasions. Zur Sendung


Slow Food Essay: Genuss, Verantwortung und das Lebensmittelsystem der Zukunft

9.12.2015 - Wissenschaftler schlagen Alarm: Auf nur noch 60 Jahresernten kann die Erdbevölkerung hoffen, dann sind die Bodenressourcen erschöpft. Die Welternährungsorganisation FAO fordert daher eine radikale Reform des Lebensmittelsystems. Doch wie soll diese gestaltet werden? In einem dreiteiligen Essay stellt Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland, eingehend die Lösungsvorschläge der Slow Food Bewegung dar. Lesen Sie im ersten Teil eine Bestandsaufname unseres gegenwärtigen Ernährungssystems.

Weiter

Slow Schenken: Acht Geschenktipps für Weihnachten!

7.12.2015 - Weihnachten naht mit Riesenschritten und Sie haben noch nicht alle Lieben, Freunde und Bekannten bedacht? Na, schöne Bescherung! Es sollen nicht wieder Krawatten, Parfum oder ein paar Socken sein? Nun, wir hätten ein paar Anregungen, mit denen Sie slow schenken und nachhaltig Freude bereiten können!

Weiter

Arche-Kandidat: Alter fränkischer Satz

4.1.2016 - Nachtrag zur Meldung vom 7.12.2015: Wir freuen uns, dass der Antrag, den Alten fränkischen Satz in die Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren haben. Somit sind in Deutschland nun offiziell 56 Passagiere an Bord der Arche.

7.12.2015 - Der "Alte fränkische Satz" wartet derzeit auf den Passagierschein für die Arche des Geschmacks, einem internationalen Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität. Es schützt und fördert traditionelle Nutztierrassen, Kulturpflanzen und Lebensmittel, die vom Verschwinden bedroht sind und trägt so zur Rettung unseres kulinarisch-kulturellen Erbes bei. Der Arche-Passagier "Alter fränkischer Satz" wird von Slow Food Mainfranken-Hohenlohe unterstützt.

Weiter

Slow-Food-Menü: Arche-Passagiere für die kalte Jahreszeit

1.12.2015 - Auch im Winter sind viele traditionelle, lokale Produkte aus der Slow-Food-Arche erhältlich. Die traditionellen Spezialitäten bieten sich auch gut zum Verschenken an – oder als besondere Zutat für das diesjährige Weihnachtsfestmahl.

Weiter

Convivium Mainfranken-Hohenlohe: Vier Regionen kochen slow!

1.12.2015 - So macht der Beginn der kalten Jahreszeit Spaß: Gasthäuser, Gasthöfe und Restaurants in Ober- und Unterfranken tischen seltene, köstliche regionale Spezialitäten des kulinarischen Erbes auf. Über das ungewöhnliche Projekt des Conviviums Mainfranken-Hohenlohe berichtet Hans-Werner Bunz.

Weiter

Artensterben: "Wir brauchen die schützende Arche mehr denn je!"

3.11.2015 - Der kürzlich veröffentliche Halbzeitbericht zur EU-Biodiversitätsstrategie bis 2020 zieht eine erschreckende Bilanz: Das Artensterben geht unverändert weiter. Slow Food Deutschland fordert verstärkte Maßnahmen zum Schutz von Ökosystemen und Arten, besonders in der Landwirtschaft.

Weiter

Slow Food Youth: Großer Erfolg des Food Filmfestivals in Münster

3.11.2105 - Rund 3 000 Besucher kamen zum Food Filmfestival der Slow-Food-Youth-Lokalgruppe Münster am 24. und 25. Oktober. Bereits der Eröffnungsfilm „10 Milliarden“ von Regisseur und Food-Aktivisten Valentin Thurn war komplett ausverkauft. Insgesamt wurden im improvisierten Kinosaal an beiden Tagen acht Filme zum Thema Lebensmittelvielfalt gezeigt. Ein Bericht von Magdalena Becker.

Weiter

Slow Food Youth Network: Food Filmfestival in Münster

30.9.2015 - Slow Food Youth Münster hat sich vom jährlichen Food Filmfestival in Amsterdam - organisiert vom niederländischen Slow Food Youth Network (SFYN) - inspirieren lassen und veranstaltet am 24. und 25. Oktober 2015 das erste Food Filmfestival in Deutschland. Der Themenschwerpunkt des Kino-Wochenendes lautet "Forgotten Food" (Vergessenes Essen).

Weiter

Biodiversität: Arche des Geschmacks im Mittelpunkt des Slow Food Beijing Festivals

22.9.2015 - Vom 23.-26. September findet das Slow Food Beijing Festival in der Beijing Tianzhu Free Trade Zone and Culture Free Port (Peking) statt. Die Veranstaltung, organisiert von Slow Food Great China in Zusammenarbeit mit Slow Food International, Beijing Design Week und der Freihandelszone des Flughafen Peking, stellt wichtige Themen wie den Wert lokaler Kulturen und Traditionen, den Schutz der biologischen Vielfalt und die Bedeutung von Ernährungs- und Geschmacksbildung in den Mittelpunkt.

Weiter

Kasseler Strünkchen: Präsentation in der Markthalle Kassel

15.9.2015 - Zum Saisonstart des Kasseler Strünkchens, einer nordhessischen Salatsorte, die im erst Dezember 2014 in das Slow-Food-Biodiversitätsprojekt in die Arche des Geschmacks aufgenommen wurde, veranstalteten engagierte Mitglieder von Slow Food Nordhessen am 1. August 2015 in der Markhalle Kassel einen Infotag mit Verkostung. Ein Bericht von Gerhard Schneider-Rose, Leiter des Slow Food Conviviums Nordhessen.

Weiter

Slow-Food-Rebstockpatenfest 2015

1.9.2015 - Seit zwölf Jahren unterstützen die Slow-Food-Rebstockpaten den Weinbau in Steillagen an der Mosel und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Erhalt einer historischen Kulturlandschaft und der Artenvielfalt. Am 15. August dieses Jahres folgten rund 100 Paten der Einladung der Patenschaftswinzer nach Traben-Trabach zum alljährlichen Sommerfest: Um die Winzer persönlich zu treffen, in die Weinberge zu steigen und miteinander zu feiern. Ein Bericht von Mariusz Rybak.

Weiter

EXPO 2015: "Traditionelle Produkte sind wichtige landwirtschaftliche Ressourcen."

23.6.2015 - Im EU-Pavillon der diesjährigen Expo in Mailand, Italien, eröffnete Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland, gestern bei der Konferenz "Europas multifunktionaler ländlicher Raum" (Conference on Europe’s Multi-Purpose Countryside) den Themenblock "Traditionelles Essen".

Weiter

Neuer Arche-Kandidat: Das Rote Höhenvieh

15.7.2015 - Nachtrag zur Meldung vom 17.6.2015: Wir freuen uns, dass der Antrag, das Rote Höhenvieh in die Slow Food Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren haben. Somit sind in Deutschland nun offiziell 55 Passagiere an Bord der Arche.

17.6.2015 - Das Rote Höhenvieh wartet derzeit auf den Passagierschein für die Slow Food Arche des Geschmacks. Das internationale Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität schützt weltweit über 2.000 Nutztiere, Nutzpflanzen und Lebensmittel vor dem Vergessen und Verschwinden.

Weiter

Radio-Tipp: The Ark of Taste bei BBC

3.6.2015 - Seit Mitte April stellt BBC Radio jede Woche ein anderes Produkt der Slow Food Arche des Geschmacks, einem internationalen Biodiversitätsprojekt, innerhalb der BBC Food Programme vor: BBC Radio 4. The Ark of Taste: The world’s most endangered foods. Zur Sendereihe mit Podcasts


Slow Food forscht an der "Simon-Erbse"

3.6.2015 - Im April startete die Gartensaison 2015 im Slow-Food-Garten in der Perma-Kultur "Lebenswelten" in Andernach-Eich. Ein besonderes Gemüseprojekt hat sich Martin Fuchs, Leiter des Conviviums Slow Food Rhein-Mosel und Initiator des Slow-Food-Gartens in Andernach, ausgedacht: Vergleichsanbau des Arche-Passagiers Kesselheimer Zuckererbse mit der neu entdeckten "Simon-Erbse".

Weiter

Expo 2015: Slow Food Ausstellung "Biologische Vielfalt entdecken"

14.4.2015 - Es ist möglich, den Planeten mit guten, sauberen und fairen Nahrungsmitteln zu ernähren, wenn man von dem Konzept der biologischen Vielfalt ausgeht. Slow Food will auf der Expo 2015 in Mailand zeigen, dass es auch einen Weg gibt den Planeten zu ernähren, ohne die Ressourcen der Welt auszubeuten.

Weiter

Slow Food Messe 2015 - Den Boden unter den Füßen nicht verlieren

12.4.2015 - Rettet unsere Böden - unter diesem Aufruf diskutierten Agrar- und Ernährungsexperten am dritten Tag des diesjährigen Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe in Stuttgart die Bedrohung unserer wichtigsten Nahrungsgrundlage: Uns schwindet der Boden unter den Füßen.

Weiter

Pflanzaktion für die "Schwarze Birne"

11.3.2015 - Der erst kürzlich in die Slow Food Arche des Geschmacks aufgenommene Passagier "Schwarze Birne" wurde im Freilichtmuseum Beuren mit einer Pflanzaktion geehrt. Das Slow Food Convivium Stuttgart beteiligte sich an der Aufstellung des neuen Exponats.

Weiter

Drei neue Arche-Kandidaten warten auf ihre Rettung

7.12.2014 - Nachtrag zur Meldung vom 8.11.2014: Wir freuen uns, dass die Anträge, das Sundheimer Huhn, das Kasseler Strünkchen und die Paas Lintorfer Frühe in die Slow Food Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren haben. Somit sind in Deutschland nun offiziell 54 Passagiere an Bord der Arche.

8.11.2014 - Drei Kandidaten warten derzeit auf ihren Passagierschein für die Slow Food Arche des Geschmacks: das gefährdete Sundheimer Huhn, die Gemüsespezialität Kasseler Strünkchen und die mild schmeckende Bohne Paas Lintorfer Frühe. Das internationale Arche-Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität möchte im Sinne der Erhaltung der Vielfalt auf den Tellern diese traditionellen Nutzpflanzen und -tiere vor dem Vergessen retten.

Weiter

EU-Agrarminister zu Gast bei Slow Food

6.10.2014 - Am 29. September trafen sich die 28 europäischen Landwirtschafts- und Fischereiminister in Pollenzo zu ihrem informellen Treffen, das im Rahmen des italienischen EU-Vorsitzes in Italien stattfand und besuchten dabei auch Slow Food. Slow Food Deutschland war mit der Vorsitzenden Ursula Hudson, dem Leiter der Arche-Kommission Hans-Ernst Kniepkamp und dem Arche-Passagier Nordhessische Ahle Wurscht vertreten.

Weiter

Neuer Arche-Kandidat: Bierspezialität Berliner Weiße

16.10.2014 - Nachtrag zur Meldung vom 18.9.2014: Wir freuen uns, dass der Antrag, die Berliner Weiße in die Slow Food Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren hat. Somit sind in Deutschland nun offiziell 51 Passagiere an Bord der Arche.

18.9.2014 - Für die Berliner Weiße ist ein Antrag auf Aufnahme in die Arche des Geschmacks, ein internationales Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, gestellt worden. Im Sinne der Erhaltung der Vielfalt auf den Tellern und in den Gläsern soll diese traditionelle Bierspezialität so vor dem Vergessen bewahrt werden.

Weiter

Rebstockpatenschaft-Sommerfest 2014

18.9.2014 - Seit elf Jahren untersützen die Slow-Food-Rebstockpaten den Weinbau in Steillagen an der Mosel und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Erhalt einer historischen Kulturlandschaft und der Artenvielfalt. Am 16. August dieses Jahres folgten rund 60 Paten der Einladung der Patenschaftswinzer nach Traben-Trabach zum alljährlichen Sommerfest: Um die Winzer persönlich zu treffen, in die Weinberge zu steigen und miteinander zu feiern. Ein Bericht von Mariusz Rybak.

Weiter

50 Passagiere auf der Slow Food Arche des Geschmacks

15.8.2014 - Zuletzt ging sogar ein Adeliger an Bord. Mit dem Hochstamm-Apfel Finkenwerder Herbstprinz aus dem Alten Land südlich von Hamburg befinden sich seit Juli dieses Jahres nun 50 Passagiere auf der Arche des Geschmacks in Deutschland. Weltweit rettete das internationale Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität bereits über 1.700 Nutzpflanzen, Nutztiere und Lebensmittel vor dem Vergessen.

Weiter

Salone del Gusto 2014 in Turin

8.7.2014 - Die Arche des Geschmacks macht Station in der piemontesischen Hauptstadt! Biodiversität und Nahrungsmittelvielfalt stehen vom 23. bis zum 27. Oktober im Zentrum der Slow Food Lebensmittelmesse Salone del Gusto und des Terra Madre Kongress.

Weiter

Adeliger Arche-Kandidat: Der Finkenwerder Herbstprinz

22.7.2014 - Nachtrag zur Meldung vom 26.6.2014: Wir freuen uns, dass der Antrag, die Apfelsorte Finkenwerder Herbstprinz am Hochstamm in die Slow Food Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren hat. Somit sind in Deutschland nun offiziell 50 Passagiere an Bord der Arche.

26.6.2014 - Für die Apfelsorte Finkenwerder Herbstprinz ist ein Antrag auf Aufnahme in die Arche des Geschmacks, ein internationales Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, gestellt worden. Im Sinne der Erhaltung der Vielfalt auf den Tellern soll diese traditionelle Spezialität so vor dem Vergessen bewahrt werden.

Weiter

Würziger Arche-Kandidat aus Schwaben: Stuttgarter Leberkäs

3.7.2014 - Nachtrag zur Meldung vom 5.6.2014: Wir freuen uns, dass der Antrag, den Stuttgarter Leberkäs in die Slow Food Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren hat. Somit sind in Deutschland nun offiziell 49 Passagiere an Bord der Arche.

5.6.2014 - Für den Stuttgarter Leberkäs ist ein Antrag auf Aufnahme in die Arche des Geschmacks, ein internationales Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, gestellt worden. Im Sinne der Erhaltung der Vielfalt auf den Tellern soll diese traditionelle Spezialität so vor dem Vergessen bewahrt werden.

Weiter

UN-Dekade Biologische Vielfalt: Slow Food Arche des Geschmacks ausgezeichnet

4.6.2014 - Die Arche des Geschmacks wurde gestern im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011 bis 2020 der Vereinten Nationen ausgezeichnet. Die Arche des Geschmacks ist ein internationales Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiverstität, das vom Verschwinden bedrohte Nutztiere, Nutzpflanzen und Lebensmittel retten will. Durch das Auszeichnen von Projekten, die sich in vorbildlicherweise für biologische Vielfalt einsetzen, soll das Thema ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden.

Weiter

Zwei neue Kandidaten für die Arche des Geschmacks

7.5.2014 - Nachtrag zur Meldung vom 24.4.2014: Wir freuen uns, dass die Anträge, den Birkenfelder Apfel und die Schwarz-Blaue Frankenwälder Kartoffel in die Slow Food Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren haben. Somit sind in Deutschland nun offiziell 48 Passagiere an Bord der Arche.

24.4.2014 - Für den Birkenfelder Apfel und die Schwarz-Blaue Frankenwälder Kartoffel sind Anträge auf Aufnahme in das internationale Arche-Projekt von Slow Food gestellt worden. Im Sinne der Erhaltung der Biodiversität sollen die lokalen Sorten so vor dem Vergessen bewahrt werden.

Weiter

Unterschriftenübergabe: Kein Patent auf Brokkoli!

5.3.2014 - Am Mittwoch, dem 12. März ist es soweit: Die Aktion "Kein Patent auf Brokkoli!" vom Umweltinstitut München, unterstützt von Slow Food Deutschland, übergibt am Europäischen Patentamt ihre gesammelten Unterschriften, mit denen engagierte Bürger gegen die geplante Verrechtung von Nahrungsmitteln in Europa protestieren.

Weiter

Franken Ahoi auf der Arche des Geschmacks

12.3.2014 - Nachtrag zur Meldung vom 19.2.2014: Wir freuen uns, dass die Anträge, den Bamberger Spitzwirsing, den Bamberger Rettich und den Bamberger Knoblauch in die Slow Food Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren haben. Somit sind in Deutschland nun offiziell 46 Passagiere an Bord der Arche.

19.2.2014 - Für drei Gemüsesorten aus Franken ist ein Antrag auf Aufnahme in das internationale Arche-Projekt von Slow Food gestellt worden: Der Bamberger Spitzwirsing, der Bamberger Rettich und der Bamberger Knoblauch. Im Sinne der Erhaltung der Biodiversität sollen die lokalen Sorten so vor dem Vergessen bewahrt werden.

Weiter

Berlinale 2014: Slow Food präsentiert sich mit den "Rittern der Lagune"

1.2.2014 - Auf der 64. Berlinale vom 6. bis 16. Februar tritt auch Slow Food wieder mit einem Beitrag auf. Der Dokumentarstreifen "I Cavalieri della Laguna" (Die Ritter der Lagune)  beschäftigt sich mit einer Fischerkooperative in Orbetello, die den berühmten toskanischen Bottarga-Rogen erzeugt. Der Streifen ist Teil der Reihe "Kulinarisches Kino".

Weiter

Slow Food Arche: Drei neue Kandidaten kurz vor Aufnahme

22.1.2014 - Nachtrag zur Meldung vom 21.12.2013: Wir freuen uns, dass die Anträge, die Ermstäler Knorpelkirsche, die Schwarze Birne und das Schwäbisch-Hällische Schwein in die Slow Food Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren haben. Somit sind in Deutschland nun offiziell 43 Passagiere an Bord der Arche.

21.12.2013 - Die Ermstäler Knorpelkirsche, die Schwarze Birne und das Schwäbisch-Hällische Schwein waren einst fester Bestandteil der regionalen Landwirtschaftstradition in Deutschland. Jetzt sollen sie vor dem Vergessen gerettet und in das internationale Arche-Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität aufgenommen werden.

Weiter

Neu bei Slow Food: Flyer "Arche des Geschmacks"

21.12.2013 - Ab sofort steht allen Interessierten ein Informationsflyer zur "Arche des Geschmacks" als PDF-Version zur Verfügung. Gedruckte Flyer können in der Berliner Geschäftsstelle von Slow Food Deutschland hier bestellt werden.
Weitere Informationen:
Arche des Geschmacks
Publikationen von Slow Food


Vier neue Passagiere auf der Arche des Geschmacks von Slow Food

21.12.2013 - Die Arche des Geschmacks von Slow Food begrüßt vier neue Passagiere an Bord.  Mit dem Alpinem Steinschaf, der Bohnensorte Ahrtaler Köksje, der Kesselheimer Zuckererbse und dem Bremer Scheerkohl sind nun 40 traditionelle Lebensmittel in Deutschland Teil des weltweiten Slow Food Projekts zur Erhaltung der biologischen Vielfalt.

Weiter

Tatort Kölle: Erste deutsche Arche-Speisekarte

12.12.2013 - Es war eine eindrucksvolle Premiere: Zum ersten Mal seit Bestehen der Arche des Geschmacks, einem internationalen Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiverstität, servierte ein deutsches Restaurant seinen Gästen einen ganzen Tag lang fast ausschließlich Gerichte, die Produkte des Rettungsschiffs enthielten. Für die spezielle Arche-Speisekarte zum Terra Madre Tag 2013 wurde das Restaurant Ludwig im gleichnamigen Kölner Museum mit Standing Ovations gefeiert. Ein Bericht von Manfred Kriener.

Weiter

Terra Madre Tag am 10. Dezember

4.12.2013 - Das Terra Madre Netzwerk von Slow Food feiert am 10. Dezember gutes, sauberes und faires lokales Essen und organisiert zu diesem Anlass Veranstaltungen auf der ganzen Welt. Thema 2013: Biodiversität. Auch in Deutschland gibt es viele Veranstaltungen von der Nordsee bis an die Alpen.

Weiter

Mutter Erde zeigt ihre Schätze

29.11.2013 - Slow Food Deutschland zelebriert am 10. Dezember in Köln den Terra Madre-Tag. Produzenten feiern und werden gefeiert, ihre Produkte von der Küche des Museum Ludwig kulinarisch veredelt. Es gibt Marktstände und Vorträge rund um die biologische Vielfalt auf dem Acker und im Stall. Im Mittelpunkt steht ein virtuelles Rettungsschiff der „Arche des Geschmacks“, ein Projekt der internationalen Slow Food Stiftung für Biodiversität.

Weiter

Arche ahoi: Drei neue Kandidaten wollen an Bord

21.12.2013 - Nachtrag zur Meldung vom 27.11.2013: Wir freuen uns, dass die Anträge, die Bohnesorte Ahrtaler Köksje, die Kesselheimer Zuckererbse und das Alpine Steinschaf in die Slow Food Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren haben. Somit sind in Deutschland nun offiziell 40 Passagiere an Bord der Arche.

27.11.2013 - Drei weitere Kandidaten aus Deutschland für sind für die Aufnahme in die Arche des Geschmacks, einem internationalen Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, nominiert: die Bohnesorte Ahrtaler Köksje, die Kesselheimer Zuckererbse und das Alpine Steinschaf.

Weiter

Eine Arche für die Vergessenen

27.11.2013 - Für die Slow Food Bewegung ist 2013 ein besonderes Jahr: Es steht ganz im Zeichen der Arche des Geschmacks. Das Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität schützt weltweit rund 1 300 regional wertvolle Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen vor dem Vergessen und Verschwinden – auch in Deutschland!

Weiter

Archejahr 2013: Bremer Scheerkohl neuer Arche-Kandidat

7.12.2013 - Nachtrag zur Meldung vom 13.11.2013: Wir freuen uns, dass der Antrag, den Bremer Scheerkohl in die Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren hat – der Bremer Scheerkohl ist nun offiziell der 37. Passagier auf der deutschen Slow Food Arche des Geschmacks!

13.11.2013 - Im Archejahr 2013 begrüßt Slow Food Deutschland den Bremer Scheerkohl als neuen, angehenden Passagier auf der Arche des Geschmacks, einem internationalen Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, das Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen vor dem Vergessen und Verschwinden schützt.

Weiter

Slow Food feiert den Terra Madre Tag 2013 im Zeichen der Arche

8.11.2013 - Am 10. Dezember 2013 feiert Slow Food weltweit den Terra Madre Tag. Alle Mitglieder und Freunde sind herzlich eingeladen, diesen Tag zu Ehren des lokalen Essens gemeinsam zu begehen. Terra Madre steht 2013 ganz im Zeichen der Arche des Geschmacks, einem Projekt der internationalen Slow Food Stiftung für Biodiversität. Auch bei Slow Food Deutschland laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Weiter

Limpurger Weideochse erhält EU-Qualitätssiegel

7.10.2013 - Die Europäische Kommission hat den Weideochsen vom Limpurger Rind in die Liste der geschützten Ursprungsbezeichnungen (g.U.) aufgenommen. Die Anerkennung der EU für das außergewöhnlich geschmacksstarke und feine Fleisch der Limpurger Weideochsen bedeutet einen großen Erfolg für die Anstrengungen des Slow Food Presidio-Projekts "Weideochse vom Limpurger Rind" zum Erhalt dieser traditionsreichen Rinderrasse.

Weiter

Slow Food Arche-Passagier „Münchener Brotzeitsemmeln“ feiert Comeback

16.9.2013 - Die jüngsten Passagiere auf der Arche des Geschmacks – ein Projekt der internationalen Slow Food Stiftung für Biodiverstität – kommen aus München und heißen Pfennigmuckerln, Riemische, Maurerlaiberl und Schuastabuam. Zusammen mit der Bäckerinnung München und dem Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) möchte Slow Food München die traditionellen Brotzeitsemmeln vor dem Verschwinden retten. Am Freitag wurde die Initiative und ihre ersten Erfolge im Gasthaus Pschorr am Viktualienmarkt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weiter

Archejahr 2013: Münchner Brotzeitsemmeln neue Archekandidaten

30.5.2013 - Slow Food Deutschland begrüßt neue, angehende Passagiere auf der Arche des Geschmacks: Die Münchner Brotzeitsemmeln. Der Antrag des Convivium München auf Aufnahme wurde von der Archekommission angenommen und vom Vorstand bestätigt.

Weiter

Neuer Archepassagier: Schwäbischer Dickkopf-Landweizen

20.2.2013 - Der „Schwäbische Dickkopf-Landweizen“ ist neuer und damit erster Archepassagier im Archejahr 2013. Das Slow Food Projekt dient dem Erhalt der Artenvielfalt in der Landwirtschaft.

Weiter

Archejahr 2013: Lasst uns retten, was wir essen wollen!

10.12.2012 -  Der heutige Terra Madre Tag, an dem das weltweite Slow Food Netzwerk regionale und nachhaltige Esskulturen feiert, ist bei Slow Food Deutschland gleichzeitig der Auftakt zum Archejahr 2013. Die Arche des Geschmacks ist ein internationales Slow Food Projekt zur Erhaltung der biologischen und kulinarischen Vielfalt.

Weiter

Archejahr 2013

27.11.2012 - Unter dem Motto "Essen, was man retten will!" ruft Slow Food Deutschland das Jahr 2013 zum Archejahr aus. Sowohl Mitglieder als auch Interessierte sind aufgefordert, neue Arche-Passagiere zu finden, bevor sie für immer verschwunden sind. Den Auftaktartikel zum Archejahr von Robert Friedenberger, Mitglied im Vorstand von Slow Food Deutschland, lesen Sie hier.

Weiter

"Albleisa" werden Slow Food Presidio

30.8.2012 - Die regional schwäbischen Linsensorten "Albleisa" wurden von Slow Food Stiftung für Biodiversität als besonders erhaltenswerte Kulturpflanzen eingestuft, die nun im Rahmen eines Presidio-Projekts geschützt werden sollen.

Weiter

Neuer Arche-Passagier: Das Ramelsloher Huhn

29.7.2012 - Die Arche des Geschmacks nimmt nach dem Augsburger Huhn das zweite Federvieh an Bord: Das Ramelsloher Huhn. Das internationale Slow Food Projekt zur Erhaltung der Biodiversität, von der Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt 1996 gegründet, schützt weltweit über 1000 regional wertvolle  Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen vor dem Vergessen.

Weiter

Zwei neue Passagiere in der Arche des Geschmacks

17.5.2012 - Slow Food Deutschland begrüßt die beiden Apfelsorten Lausitzer Nelkenapfel und Jakob Fischer als neue Passagiere auf der Arche des Geschmacks. Das internationale Slow Food Projekt zur Erhaltung der Biodiversität, von der Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt 1996 gegründet, schützt weltweit über 1000 regional wertvolle  Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen vor dem Vergessen. Ausführliche Informationen zu den neuen Arche-Passagieren folgen in Kürze.


Fernsehtipp: "Linda, Sieglinde & Co."

30.9.2011 - Ein TV-Beitrag des Bayerischen Rundfunks widmet sich am 9. Oktober der beliebtesten Zutat auf deutschen Tellern: der Kartoffel. Regisseur und Grimme-Preisträger Bertram Verhaag ("Gekaufte Wahrheit") porträtiert darin u.a. auch den Arche-Passagier Bamberger Hörnla.

Weiter

Besucherrekord beim Tag der Arche des Geschmacks

28.9.2011 - Der "Tag der Arche des Geschmacks" im Freilichtmuseum Beuren war ein voller Erfolg: Rund 1.700 Menschen kamen am Sonntag, 25. September, auf die Schwäbische Alb, um bei herrlichem Spätsommerwetter den Archemarkt mit Ausstellern aus der näheren und ferneren Umgebung zu besuchen.

Weiter

Neue deutsche Passagiere auf der Internationalen Arche des Geschmacks

27.9.2011 – Willkommen an Bord! Alle noch fehlenden deutschen Kandidaten für die Internationale Arche des Geschmacks wurden jetzt von der Slow Food Stiftung für Biodiversität in ihr Schutzprojekt für Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen aufgenommen.

Weiter

Presidi und Lebensmittelbündnisse auf der Slow Food Messe Cheese 2011

3.9.2011 - Die Käsemesse Cheese 2011 im Piemont präsentiert Milcherzeugnisse, die aus einzigartigen Handwerkstraditionen stammen. Bei Slow Food können sich die Käsehandwerker und Affineure zur Bewahrung ihrer besonderen Kunst in Lebensmittelbündnissen zusammenschließen.

Weiter

Ein bayerisches Original: Das Augsburger Huhn

14.6.2011 - Die Slow Food Arche des Geschmacks hat einen neuen Passagier: das Augsburger Huhn. Die Arche-Kommission gab jetzt grünes Licht für die Aufnahme dieser gefährdeten Nutztierrasse in das internationale Slow Food Projekt zur Erhaltung der Biodiversität.

Weiter

Internationale Konferenz zur Agro-Biodiversität

10.6.2011 - Wie steht es um den Erhalt der Artenvielfalt in der Landwirtschaft im Zeitalter des globalen Klimawandels? Auf einer internationalen Fach-Konferenz in Friedrichsdorf (Frankfurt a. Main) präsentieren Experten vom 14. bis 16. Juni länderspezifische Lösungsansätze und diskutieren internationale Strategien zum Schutz der Agro-Biodiversität. Auf der Agenda stehen auch Konzepte der Slow Food Bewegung.

Weiter

"Original Braune" in Arche des Geschmacks aufgenommen

11.4.2011 - Das Allgäuer Original Braunvieh ist jüngster Passagier in der Arche des Geschmacks. Auf der Slow Food Messe in Stuttgart vom 14. bis 17. April sind die Tiere Teil der Freilandschau.

Weiter

Arche-Passagier zum gefährdeten Nutztier 2011 gewählt

27.1.2011 - Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin wurde das Limpurger Rind von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Nutztierrassen (GEH) zur „Gefährdeten Nutztierrasse 2011“ gekürt.

Weiter

Titelfoto: Radieschen auf einem Pariser Markt | © Margret Artzt


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de