Ortenau

Convivium Baden-Schwarzwald

Tina Schey
Telefon:  07221-376834

Startseite > Slow Food vor Ort > Baden-Schwarzwald

Klingelberger 1782

Die Ortenau

Bereits vor über 2000 Jahren wurde in der heutigen Region Ortenau der Riesling von den Römern aus den wilden Reben vom Ufer des südlichen Oberrheins kultiviert. Später führten Burgherren und Klöster den Weinbau in der Region fort, wobei der Riesling im Laufe der Jahrhunderte ständig weiterentwickelt wurde. Nahezu  so alt wie Schloss Staufenberg aus dem 11. Jahrhundert ist in dieser Region der Weinbau. Bereits im Jahre 1495 erließ Schlossherr Markgraf Christoph von Baden das erste Weinbaugesetz in Baden.

Seit dem 18. Jahrhundert wird die Rieslingrebe auch auf dem 400 Meter hohen Klingelberg bei Schloss Staufenberg in Durbach angebaut, der damit zu den höchsten Rieslinglagen Deutschlands zählt. Bereits im Jahr 1782 ließ der damalige Markgraf Carl Friedrich von Baden rund 2.200 zweijährige Riesling-Würzlinge aus dem berühmten Weinberg zu Bergen und weitere 1.500 Riesling-Setzlinge aus einem Rebgut bei Frankfurt auf dem Klingelberg nachpflanzen, womit dieser zum ersten sortenreinen Weinberg in ganz Baden wurde.

Heute wird in Durbach auf insgesamt rund 170 Hektar Rebfläche Riesling angebaut, wodurch der Weinort zu den größten Anbaugemeinden Badens zählt. Obwohl das Synonym "Klingelberger" für die Rebsorte Riesling im gesamten Anbaugebiet Baden verwendet werden darf, wird dies derzeit nur in der mittleren Ortenau praktiziert.


Termine

bisher sind noch keine Termine vorhanden


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de